Barcamp Bodensee: Ironblogging-Session

Bereits seit einer Woche ist das Barcamp Bodensee 2014 wieder Geschichte. Die Bilder werden wohl erst nächste Woche online sein. Wie schon letzte Woche berichtet, war das Barcamp Bodensee erneut ein tolles Erlebnis.

Am Sonntag habe ich zusammen mit der @kischrtrine eine Ironblogger-Session angeboten. Wir haben da unsere Erfahrungen über das Ironblogging ausgetauscht. Da die beiden Ironblogger-Gruppierungen (Schweiz und Bodensee) ziemlich genau vor einem Jahr am Barcamp Bodensee 2013 aus der Taufe gehoben wurden, war es Zeit für ein Rück- und Ausblick. Einig waren wir uns, dass das Ironbloggen viele Vorteile hat:

  • Es führt dazu, dass wir alle häufiger bloggen. Und Ideen nicht in Entwürfen „vergammeln“.
  • Es sorgt dafür, dass ich mir bewusst Zeit dafür nehme, mir Gedanken zu einem Thema zu machen und darüber zu schreiben. Ich würde das sonst nicht machen.
  • Es inspiriert, da immer wieder neue Blogs entdeckt werden.

Gefragt haben wir uns, ob die Qualität unserer Blogs durch das ironbloggen abgenommen hat. Die meisten sind der Meinung, dass wir lieber die „Strafe“ bezahlen anstatt Beiträge zu veröffentlichten, die unseren eigenen Ansprüchen nicht genügen.

Barcamp Schweiz im August

Die nächste Gelegenheit, um über das Ironbloggen zu sinnieren, ist bestimmt am Barcamp Schweiz vom 23. und 24. August in Zürich. Ich habe vor, da nochmals eine Ironblogger-Session anzubieten, Geschichte und Konzept vorzustellen und eine Lanze fürs Bloggen im Allgemeinen zu brechen. Ich freue mich darauf.

PS: Wir suchen noch Sponsoren 🙂