Trend-Apps: Snapchat und Quizduell

Gelegentlich installiere ich Mobile-Apps, nur weil sie gerade im Trend sind. Nicht, weil ich sie brauchen würde. Sondern einfach um von gewissen Entwicklungen nicht nur zu lesen, sondern diese auch aus eigener Erfahrung zu kennen. Kürzlich war Snapchat und Quizduell an der Reihe.

Snapchat

Nicht mehr ganz neu, aber doch gibt Snapchat immer wieder zu Diskussionen Anlass. Die App ist so ähnlich wie Whatsapp. Ausser, dass nur Bilder gesendet werden können. Es könnte ins Bild wenig Text angefügt werden. Zudem hat eine Nachricht eine Verfallszeit (zw. 1 und 10 Sekunden). Die Bilder können also genau so lange betrachtet werden, bevor sie (für immer?) weg sind. Da während dem Betrachten das Display berührt werden muss, ist es relativ umständlich, einen Screenshot zu machen. Jedoch nicht unmöglich. Snapchat informiert jedoch, wenn auf der anderen Seite ein Screenshot gemacht wurde:

snapchat-screenshot

Wie an verschiedenen Orten schon erwähnt, wird die App oft für Sexting verwendet. Doch da trotzdem Screenshots gemacht werden können, ist das auch aus dieser Sicht problematisch. Snapchat ist ein in Hype, der zwar wegen dem Verfallszeit noch recht witzig ist. Trotzdem sehe den Sinn und Einsatzzweck dieser App nicht wirklich.

Quizduell

Ganz stark verbreitet hat sich in letzter Zeit auch die App Quizduell. Da werden Quizrunden gegen Freunde oder auch gegen Unbekannte gespielt. Pro Frage gibt es vier Antwortmöglichkeiten. Mein Problem: Mein Allgemeinwissen ist in einigen zur Auswahl stehenden Kategorien besonders schwach (TV-Serien, Filme, Sport, …), sodass es für mich über weite Teile eher ein Ratespiel ist. Auch von einigen Kollegen habe ich gehört, dass die Fragen ziemlich oft der Kategorie unnützes Wissen zugeordnet werden können.

Diese Woche habe ich zufällig eine Präsentation entdeckt mit weiteren Apps, die man ausprobieren könnte. Eine weitere interessante Inspiration.