Barcamp Bodensee: Es wird das, was wir daraus machen

Am 1. und 2. Juni findet eine neue Ausgabe des Barcamp Bodensee statt. Folgende Fragen könnten sich stellen:

1. Was ist überhaupt ein Barcamp?

Ich zitiere Wikipedia:

Ein Barcamp (häufig auch: BarCamp, Unkonferenz, Ad-hoc-Nicht-Konferenz) ist eine offene Tagung mit offenen Workshops, deren Inhalte und Ablauf von den Teilnehmern zu Beginn der Tagung selbst entwickelt und im weiteren Verlauf gestaltet werden. Barcamps dienen dem inhaltlichen Austausch und der Diskussion (…)

Es geht also darum, in einer offenen Form sich mit anderen Menschen über verschiedenste Themen zu unterhalten, Erfahrungen auszutauschen und Ideen zu diskutieren. Alles andere erklärt sich am besten, wenn man einmal dabei gewesen ist.

2. Warum soll ich am Barcamp Bodensee teilnehmen?

Das Barcamp Bodensee ist kein sog. Themencamp. Das heisst, die Themenvielfalt ist sehr breit und nicht eingeschränkt. Ein weiterer Grund für das Barcamp Bodensee ist auch die geniale Location (an der FH in Konstanz direkt am Seerhein). Natürlich sind die Menschen und Gespräche der Hauptgrund, warum ich das Barcamp besuche. Vielleicht sind auch die Bilder von letztem Jahr überzeugend: http://www.flickr.com/photos/thomasgemperle/sets/72157630044875519/detail/

3. Was ist da mit der Kommunikation gelaufen? Kostet das jetzt etwas oder nichts?

Zugegeben, die Kommunikation war etwas schlecht. Die „Verzweiflungstat“, Eintrittspreise zu verlangen, war ein etwas verfrühter, wenn auch nachvollziehbarer Entscheid. Die dafür Verantwortlichen haben wegen fehlenden Sponsoren eine Lösung gesucht, um das Camp doch noch durchführen zu können. Verzeihen wir ihnen diesen Lapsus und schauen wir vorwärts. Das Camp ist und bleibt kostenlos, dank unseren Sponsoren.

4. Und dieses Englisch. Echt jetzt?

Ja, es ist ein internationales Barcamp. Aber auch in der Vergangenheit war der überwiegende Teil der Teilnehmer deutschsprachig. Es wird also genügend Sessions in Deutsch geben, wer keine Lust auf Englisch hat.

Fazit

bcbs12_02Machen wir erneut einen unvergesslichen Event aus dem Barcamp Bodensee. Und treffen uns zum Austausch, Gesprächen und Ideenentwicklung. Ich freue mich sehr darauf. Und ob jetzt 40 oder 250 Personen teilnehmen spielt mir persönlich keine Rolle (aus Sicht Orga ist das natürlich schon anders zu betrachten). Hauptsache, interessante Menschen mit interessanten Hintergründen. Und dann liegt es an uns Teilnehmern: Es wird das, was wir daraus machen. Wenn ich die Teilnehmerliste so anschaue wird es bestimmt interessant. Also, wer sich noch nicht angemeldet hat: Jetzt unter

www.barcamp-bodensee.de

nachholen.

Man sieht sich am Barcamp Bodensee!