Crowdfunding erreicht die Schweiz

Was ist Crowdfunding? Es geht darum, mit kleinen Beiträgen ein Projekt mit zu finanzieren. Das kann der Start einer Firma, ein kulturelles Projekt oder sonst etwas Kreatives sein.

Eigentlich dachte ich, die Idee 100-day.net wird die erste Crowdfunding Plattform der Schweiz. Doch die ersten Projekte starten da erst am 16. Februar.

Bereits online ist hingegen wemakeit.ch. Hier können künstlerische und kulturelle Projekte mit einem kleinen Zustupf gefördert werden. Wird das Spenden-Ziel nicht erreicht, erhält man das Geld zurück. Es geht dabei aber nicht nur ums Spenden. Ab jedem Beitrag bekommt man auch eine kleine Gegenleistung seitens der Künstler. Bereits ab Fr. 5.- ist man dabei.

Mein erstes Projekt, das ist unterstützt habe, ist die CD-Produktion von Anna Kaenzig. Mir gefällt die Musik und ich finde diese Singer/Songwriter unterstützenswert. Wer auch einen Beitrag leisten will: Hier der Direkt-Link zum Projekt inkl. Video: http://wemakeit.ch/projects/don-t-think-twice

Ich halte euch auf dem Laufenden, was mit meiner kleinen Spende passiert und welche Erfahrungen ich dabei mache.

PS: Gemäss wikipedia sei c-crowd.com die erste Crowdfunding-Plattform der Schweiz. Auf den ersten Blick scheint es jedoch eine reine Spenden-Sammel-Seite für „soziale“ Institutionen zu sein. Nicht zu vergleichen mit den zwei erwähnten Plattformen. Ich sehe nicht, dass man ganz konkrete Projekte unterstützen kann und spricht mich überhaupt nicht an.