reisen

Land und Leute kennen lernen? Zypern 2012

Land und Leute kennen lernen? Zypern 2012

Wenn ich jeweils mein letztjähriges Ferien-Ziel Zypern erwähnt habe, ist bei den meisten das Bild vom Strand in Aya Nappa, Sonne und Bars in Erinnerung gerufen worden. Doch mein Ziel war ein anderes: Land und Leute kennen lernen. Und vor allem auch das international nicht anerkannte Nordzypern besuchen. Zur Vorbereitung gehörte: Ein Flug nach Ercan,(…)

Sinn und Unsinn alltäglicher Vorurteile

Sinn und Unsinn alltäglicher Vorurteile

Bis vor kurzem war ich der felsenfesten Überzeugung, dass Autostoppen in der Schweiz nicht funktioniert. Zumindest nicht für mich: Männlich und meistens alleine unterwegs. Doch kürzlich wurde ich positiv überrascht: Ohne Erwartungen habe ich es wieder einmal versucht und das erste Auto hat angehalten und mich mitgenommen. Woran das liegt? Vielleicht, weil ich mit Anzug unterwegs war?(…)

Das Glück der Bergler

Das Glück der Bergler

Erneut ein Artikel, den ich vor längerer Zeit (Februar 2013) geschrieben habe. Und nur dank den Ironbloggern Schweiz veröffentliche 🙂 Der Skitag mit unserer Firma ist ein traditioneller Anlass. Wie so oft bin ich, dieses Mal als einziger, mit dem ÖV unterwegs. Alle Kollegen fahren mit dem Auto. Mit Zug/Bus hätten sie einen Eindruck der(…)

Tessin: Das Mallorca der Schweiz

Tessin: Das Mallorca der Schweiz

Dieser Beitrag wurde ursprünglich am 21. April 2012 geschrieben. Dank den Ironbloggern Schweiz wird der Beitrag nun doch noch veröffentlicht 🙂 Eine Kategorie „Vergammelte Entwürfe reloaded“ gibt es trotzdem nicht 🙂 Nach dem Artikel übers Reisen verblogge doch noch einige weitere Eindrücke von meinem Trip ins Tessin. Was mich als Tessin-nicht-kenner erstaunt hat: Italienisch kann(…)

Reisen jetzt!

Reisen jetzt!

Diese Woche war ich drei Tage im Tessin, wieder einmal Solo-Travelling. Und das hat immer die Begleiterscheinung, mit interessanten Leuten ins Gespräch zu kommen. Ich bin beim Nachtessen in einem kleinen Lokal in Ascona, als sich ein Basler neben mich setzt. Der Mann ist schon pensioniert und wir sprechen übers Reisen. Er hat, nachdem seine(…)

Solo travelling: Chocolate is the root of all happiness

Gerade befasse ich mit der Ferienplanung für dieses Jahr. Es ist eigentlich fix, dass es im Spätherbst für zwei Wochen nach Kanada geht. Für zwei weitere Wochen im Sommer steht zurzeit Deutschland zuoberst auf meiner Short-List . Fixpunkt ist da einmal Hamburg (eine Kollegin besuchen, die dort zurzeit studiert). Den Deutschland-Trip werde ich gemäss meinen(…)

Athen: Kurz berichtet

Stichwortartig weitere Eindrücke aus der griechischen Hauptstadt: Kanalisation: ist nicht so das wahre. Ich habe mich jedoch schon daran gewöhnt, dass das Klopapier in den Kübel daneben und nicht in den Abfluss gehört. Zeit: ich gewisse Leute haben permanent 10-15 Minuten Verspätung haben. Ich kann es zwar ohne Probleme akzeptieren, aber nicht ganz nachvollziehen. Lösung(…)

Athen: Von Unruhen und kleinen Problemen

Vorweg: es geht mir blendend. Mein Eindruck dieser Stadt ist positiv, und insbesondere die Arbeit ist spannend und lehrreich. Somit kann ich mich nicht beklagen. Wieder kurz meine Erlebnisse und Gedanken der vergangenen Tage: Mein Hotel liegt, wie schon angetönt, im wahrscheinlich problematischsten Stadtteil von Athen. Es ist die Hochburg der Anarchisten. Letzte Woche hat(…)

Athen: Anreise und erster Tag

Am Sonntag bin ich nach Athen geflogen. Ich werde die nächsten zwei Monate hier leben und arbeiten. Und natürlich auch regelmässig über meine Erfahrungen, Beobachtungen und Erlebnisse berichten/bloggen. Die Hinreise verlief ohne Komplikationen. Die Erlebnisse stichwortartig: problemloses check-in am Vorabend und Ausdruck der Boarding-Karte. Kein Anstehen bei der Gepäckaufgabe. Perfekt. schwerbewaffnete Zöllner, die einen Mann(…)

Kreuzlingen

Gestern in Kreuzlingen Bernrain gesehen. Leider benötigt man diese öffentlichen Sprechstationen heutzutage eher selten: Und eine andere Art, direkt und unmissverständlich auf die wirklichen Probleme aufmerksam zu machen: Wir sind gestern Sonntag übrigens kurz von Bernrain nach Siegershausen gefahren (Zug), um dann über die Bommer Weiher (ein wirklich wunderschöner Flecken Erde) wieder zurück nach Kreuzlingen(…)