Warum keine Smartwatch

Nach dem Hype um die Smartwatch von Apple dachte ich spontan: Das will wohl niemand. Ich würde schätzen, dass die Anzahl Armbanduhrenträger in den letzten 20 Jahren massiv gesunken ist. Durch die Omnipräsenz von Uhren war es wie nicht mehr notwendig, zusätzlich noch so ein Ding zu tragen. Heute ist es m.E. nur noch ein Accessoire und es gibt weniger einen funktionalen Grund, eine Armbanduhr zu tragen.

Nun bei der Lancierung der Tablets waren ähnliche Stimmen zu hören: Wer soll solche Geräte schon nutzen? Vielleicht geht es uns mit den Smartwatches genauso: Durch neue Anwendungen ergibt es vielleicht doch einen Sinn, wieder ein solches Gerät am Handgelenkt herumzutragen.

Für mich wäre dies z.B. der Fall, wenn ich dafür mein Smartphone zuhause lassen könnte. Also wie früher, als die Taschenuhr durch die Armbanduhr abgelöst wurde, könnte das Smartphone durch die Smartwatch abgelöst werden. Doch davon sind wir aber wohl noch weit entfernt.