Athen: Von Unruhen und kleinen Problemen

Vorweg: es geht mir blendend. Mein Eindruck dieser Stadt ist positiv, und insbesondere die Arbeit ist spannend und lehrreich. Somit kann ich mich nicht beklagen. Wieder kurz meine Erlebnisse und Gedanken der vergangenen Tage: Mein Hotel liegt, wie schon angetönt, im wahrscheinlich problematischsten Stadtteil von Athen. Es ist die Hochburg der Anarchisten. Letzte Woche hat(…)

Athen: Anreise und erster Tag

Am Sonntag bin ich nach Athen geflogen. Ich werde die nächsten zwei Monate hier leben und arbeiten. Und natürlich auch regelmässig über meine Erfahrungen, Beobachtungen und Erlebnisse berichten/bloggen. Die Hinreise verlief ohne Komplikationen. Die Erlebnisse stichwortartig: problemloses check-in am Vorabend und Ausdruck der Boarding-Karte. Kein Anstehen bei der Gepäckaufgabe. Perfekt. schwerbewaffnete Zöllner, die einen Mann(…)

Freude auf die Pension

Diese Woche haben sich im Zug drei Pensionäre zu mir gesetzt. Und dann begann eine höchst interessante Diskussion. Ich vermute, es waren ehemalige ETH-Professoren. Jedenfalls haben sie sich über allerlei wissenschaftliche Gebiete unterhalten. Unter anderem, aus was das Leben besteht, Biologie, Physik, Mathematik. Sie haben sich über die neusten wissenschaftlichen Forschungsergebnisse in diesen Bereichen unterhalten.(…)